Jetzt – Die Kraft der Gegenwart

Was ist die grundlegende Störung, die uns Menschen das Leben so oft so schwer macht? MathiasIst es nicht unser Verstand, der nicht aufhört, uns zu beschäftigen? Ständig. Er bringt uns immer in eine Zeit, die mit dem Jetzt nichts zu tun hat, Zukunft (Angst) oder Vergangenheit (Ärger, Groll, nicht verzeihen können). Wir verderben uns damit den jetzigen Moment und haben irgend wann das Gefühl, nicht gelebt zu haben. Für mich inzwischen verständlich, denn wenn wir immer woanders sind mit unseren Gedanken, dann bemerken wir nicht, das das Leben in diesem Moment stattfindet.

Aber wann empfinden wir Glück? Können wir das in der Zukunft oder in der Vergangenheit? Nein. Diese Glücksmomente finden immer im Jetzt statt, nie außerhalb dieser Momente. Wir können uns zwar daran erinnern, wann wir Glück empfunden haben, ein tiefes inneres Gefühl, was dort in uns hoch kommt. Aber es findet immer Jetzt statt. Darum lieben wir Sport. Es bringt uns in das Jetzt, denn beim Bergsteigen ist weder der Einkaufszettel noch sind die neuen Schuhe in unseren Gedanken. Jeder Gedanke außerhalb dessen, was wir gerade tun, findet nicht statt.

Oder bei besonders schönen Momenten, einem atemberaubenden Sonnenuntergang, bei der Ski-Abfahrt, Sonnenaufgang in den Bergen oder beim Zuhören am Meer, wenn die Wellen rauschen. Immer wenn uns die Situation in das Jetzt holt – und nur dann – empfinden wir dieses Glück. Und es ist ein Moment, in dem wir nicht denken. Diese Freude und dieses Glück kommt aus unserem Inneren.

In diesem Moment gibt es kein Problem (Zukunft) oder Ärger (Vergangenheit).

Wenn wir diesen Moment bewusst aufrecht erhalten oder ihn immer wieder ins Bewusstsein holen, unser Sein wahrnehmen, dann sind wir frei.

Aus diesem Grunde verfolge ich nicht weiter den Weg des Heilpraktikers Psychotherapie, da die Lösung so nahe ist. Ich bin davon überzeugt, all unsere Probleme und Sorgen lassen sich über diese Sicht der Dinge lösen. Wann können wir damit beginnen? Es gibt nur einen einzigen Moment – Jetzt. Nicht morgen oder in zwei Wochen – Jetzt.

Ich beginne eine Tätigkeit, wo es elementar ist, im Hier und im Jetzt zu sein und ich möchte diese Seiten nutzen anderen zu helfen, das umzusetzen, was Eckhart Tolle mit seinem Buch „Jetzt – die Kraft der Gegenwart“ ausgedrückt hat.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.